Aktuelle Mitteilungen

15. Juni 2021

Migros und Bio Suisse intensivieren Zusammenarbeit

Die Migros und Bio Suisse arbeiten künftig noch enger zusammen. So gelten die hohen Standards von Bio Suisse fortan auch für verarbeitete und importierte Migros Bio-Produkte. Mit diesem Schritt wollen sich die Migros und Bio Suisse gemeinsam für eine nachhaltigere Landwirtschaft einsetzen.
21. Mai 2021

Richtpreise für Bio-Futtergetreide angepasst

Anlässlich der Bio Suisse Richtpreisrunde vom 19. Mai 2021 haben Produzentenvertreter, Mischfutterhersteller und Importeure die Richtpreise für Knospe-Futtergetreide angepasst. Für Gerste, Hafer, Triticale, Futterroggen, Futterweizen und Körnermais bleiben die Richtpreise unverändert. Bei Soja, Lupinen, Ackerbohnen und Eiweisserbsen ergibt sich aus den Änderungen in den Richtpreisen und den Förderbeiträgen für den Produzenten eine Erhöhung um zwei Franken pro Dezitonne.
19. Mai 2021

Bio Suisse holt fünf glückliche Gewinner ins Hof-Office

Fünf Gewinner durften einen Tag lang im Bio Suisse Hof-Office arbeiten. Nicht etwa im Stall, sondern an einem der fünf schönsten Büroarbeitsplätze der Schweiz – unter dem Obstbaum, bei den Hühner oder auf der Kälberwiese. Natürlich ausgerüstet mit allem was man so braucht – und mit noch ein paar Bio-Extras mehr.
4. Mai 2021

Bio Suisse sagt Ja zum CO2-Gesetz

Bei den Abstimmungen am 13. Juni unterstützt der Dachverband der Schweizer Bio-Produzent*innen das CO2-Gesetz.
26. April 2021

Pflanzen statt säen: Innovation im Zuckerrübenanbau

Gemeinsame Medienmitteilung des Schweizerischen Verbandes des Zuckerrübenpflanzer, der Fondation Rurale Interjurassienne, Bio Suisse, der Schweizer Zucker AG und der Schweizerischen Fachstelle für Zuckerrübenanbau Ökologisch produzierter Schweizer Zucker ist gefragt. Zuckerrüben ganz ohne Pflanzenschutzmittel anzubauen, ist eine grosse Herausforderung. Die starke Nachfrage für biologisch produzierten Zucker aus der Schweiz kann zurzeit nicht gedeckt werden. Innovative Landwirte testen nun erstmals im grossen Stil, ob mit dem Pflanzen von Setzlingen der Anbau gegenüber der herkömmlichen Aussaat vereinfacht werden kann.
12. November 2020

Ja-Parole zur Initiative «Schweiz ohne synthetische Pestizide»

Bio Suisse hat an der heutigen Delegiertenversammlung (DV) die beiden anstehenden landwirtschaftspolitischen Volksabstimmungen diskutiert. Die Delegierten sagen Ja zur Initiative «Schweiz ohne synthetische Pestizide». Die Parolenfassung zur Trinkwasser- Initiative wurde auf die DV im April 2021 verschoben. Der Verband der Schweizer Bio- Bäuerinnen und -Bauern unterstützt die Umsetzung eines seiner zentralen Anliegen auf nationaler Ebene und nimmt mit diesem Votum die ganze Gesellschaft in die Verantwortung.
15. September 2020

Ständerat zu Pestiziden und Trinkwasser: riskante Minimal-Lösung

Der Ständerat hat erwartungsgemäss die Trinkwasser- und die Pestizid-Initiative abgelehnt. Der gleichzeitig beschlossene Absenkpfad zu Pestiziden und Nährstoffen geht zwar in die richtige Richtung. Er reicht allerdings bei weitem nicht, um die bestehenden Probleme zu lösen. Bio Suisse fordert das Parlament auf, die seit Jahrzehnten bestehenden Defizite mutig anzugehen und die Hochrisikopolitik gegenüber den Initiativen zu beenden. Die umsetzungsbereite Agrarpolitik 2022+ ist zu deblockieren.
8. September 2020

Biodiversität: Wichtige Initiative eingereicht

Bio Suisse begrüsst die Einreichung der Biodiversitätsinitiative. Biobetriebe sind eine Lösung gegen den Artenschwund.