Bio-Landwirtschaft und Bio-Markt

An der Jahresmedienkonferenz 2021 berichtete Bio Suisse über die neuesten Fakten und Zahlen zu Flächen, Markt und Entwicklungen. Diese sind im Jahresbericht und im Dokument «Bio in Zahlen» sowie in der Medienmitteilung dargestellt.

Bio wuchs 2020 um knapp 20 Prozent

Der Schweizer Detailhandel vermeldet für das abgelaufene Jahr Rekordzahlen. Wegen geschlossener Restaurants und Kantinen kochten die Menschen zu Hause, und aufgrund der geschlossenen Grenzen kauften sie in der Schweiz ein. Zusätzlich zum starken Wachstum im Bio-Segment trieb diese Entwicklung den Umsatz mit Bio-Artikeln auf ein neues Rekord-Niveau. Die Konsument*innen in der Schweiz kauften 2020 Bio-Lebensmittel im Wert von mehr als 3.8 Milliarden Franken (2019: 3.2 Mia).

Der Marktanteil beträgt damit neu 10,8 Prozent (2019: 10,3%). Die beliebtesten Produkte sind wie schon in den Vorjahren Eier (28,9% Marktanteil), Brot (26,2%) und Gemüse (23,9%). Lockdown und Homeoffice veränderten die Konsumgewohnheiten. Sowohl Umsatz (1.05 Mia) wie auch Marktanteil (8,2%, +22,4%) verpackter Konsumgüter konnten überdurchschnittlich zulegen.