Archivierte Mitteilungen

Suchen Sie hier gezielt nach Artikeln

Es wurden 268 Resultate gefunden
23. Juni 2022

Agrarpolitik: Mutiger Bundesrat verdient Unterstützung des Parlaments

Mit seiner nüchternen und korrekten Analyse der Situation liefert der Bundesrat praktikable Vorschläge zur Beendigung des agrarpolitischen Lockdowns. Besonders begrüssenswert sind das überfällige Klimapaket und die angestrebte Stärkung der Rolle von Branchen- und Labelorganisationen. Der Wermutstropfen: Während die EU dem Bio-Bereich eine wichtige Rolle gibt (25 Prozent bis 2030 bei Anbau und Konsum), gibt es in der Schweiz auch auf lange Sicht nichts Vergleichbares.
23. Juni 2022

Schweizer Bio-Brotgetreide am Markt sehr gefragt: Richtpreise angehoben

An der jährlichen Richtpreisrunde erhöhten Verarbeiter:innen und Produzent:innen die Richtpreise für alle Kulturen. Eine wachsende Nachfrage und gestiegene Produktionskosten führten zu diesem Entscheid. Die höheren Preise sollen auch zusätzliche Betriebe motivieren, auf Bio umzustellen, um so den mittelfristig starken Bedarf für Schweizer Bio-Getreide mit der Knospe zu stillen.
16. Juni 2022

Bio in der Kita, Bio in der Schule, Bio in der Kantine

Bio Suisse und Fourchette verte Schweiz arbeiten künftig enger zusammen. Mit dieser Partnerschaft soll in der Gemeinschaftsgastronomie das Bewusstsein für die Herkunft unserer Lebensmittel geschärft werden. Für beide Organisationen markiert diese Zusammenarbeit ein Meilenstein hin zu einer nachhaltigen Ernährung mit mehr Bio-Produkten aus der Schweiz.
10. Juni 2022

Neue Impulse am Schweizer Bio-Ackerbautag

Der 8. Bio-Ackerbautag hat eindrücklich gezeigt: Der Anlass ist eine etablierte Plattform für den Austausch zwischen Praxis, Markt, Beratung und Forschung. Rund 2000 Personen haben sich auf dem Hof von Céline und Simon Lüscher in Holziken AG über Anbautechnik, neue Sorten und die Marktentwicklung im Bio-Ackerbau informiert.
19. Mai 2022

Richtpreise für Bio-Futtergetreide und Eiweisspflanzen erhöht

Anlässlich der Richtpreisrunde vom 17. Mai 2022 haben Produzentenvertreter, Mischfutterhersteller und Importeure die Richtpreise für Knospe-Futtergetreide und Eiweisspflanzen angepasst.
18. Mai 2022

Die Vielfalt des Bio-Ackerbaus im Schaufenster

Der Bioackerbautag 2022 ist die Informations- und Vernetzungsveranstaltung der Schweizer Bio-Betriebe. Erstmals trifft sich die Branche an zwei Tagen am 8. und 9. Juni 2022 auf dem Betrieb von Céline und Simon Lüscher in Holziken AG. Der Anlass steht im Zeichen steigender Nachfrage und neuer Kulturen.
16. Mai 2022

Migros besiegelt Partnerschaft mit Bio Suisse

Die Partnerschaft von Migros mit Bio Suisse wurde am 11. Mai 2022 mit der Vertragsunterzeichnung der beiden Parteien bestätigt. Damit bekennt sich die Migros zu stärkeren Bio-Richtlinien nicht nur auf rohen Lebensmitteln, sondern auch für verarbeitete und importierte Migros Bio Produkte.
10. Mai 2022

Mehr Ernährungssicherheit dank mehr Umweltschutz

Kurz- und langfristige Krisen wie der Krieg in der Ukraine, der Klimawandel oder der Artenschwund setzen das globale Ernährungssystem unter Stress. Um die Probleme zu lösen, braucht es kluge Lösungen. Der Biolandbau ist eine davon.
13. April 2022

Bio Suisse will klimaneutrale Biolandwirtschaft in der Schweiz

An der Frühlings-Delegiertenversammlung setzte Bio Suisse ein starkes Zeichen für einen klimaneutralen Biolandbau in der Schweiz. Bis 2040 soll dieser in Richtung Netto Null Treibhausgasemissionen gehen, verlangt der neue Grundsatz. Um das zu schaffen, braucht es aber einen Wandel der gesamten Wertschöpfungskette bis zu den Konsumierenden. Mit diesem Entscheid übernimmt Bio Suisse eine Führungsrolle in der Klimadebatte.
13. April 2022

Bio-Produkte wachsen auf gesundem Boden

An der Frühlingsversammlung vom 13. April 2022 äusserten sich die Delegierten von Bio Suisse zu verschiedenen grundlegenden Anträgen. Sie sagten Ja zu einem bodengebundenen Anbau, lehnten das Enthornungsverbot ab und verankern den Grundsatz zum klimaneutralen Biolandbau in den Richtlinien (separate Mitteilung). Dora Fuhrer wurde neu in den Vorstand gewählt.