Ein naturbelassenes, frisches und werterhaltend hergestelltes Produkt

Die Bio-Milch mit der Knospe – so entsteht ein naturbelassenes, frisches und werterhaltend hergestelltes Produkt.

Knospe-Milch aus viel Grünfutter

Nur gesunde Tiere liefern geschmack- und gehaltvolle Knospe-Milch. Die Grundlage dazu bilden Bio-Futter und eine tiergerechte Haltung. Da sind die Richtlinien von Bio Suisse besonders strikt. Sie regeln, dass Wiederkäuer – also Kühe, Schafe und Ziegen – auf den Knospe-Betrieben zu mindestens 90 Prozent Raufutter fressen. Raufutter – also frisches Gras, Kräuter, Heu usw. – fressen die Wiederkäuer von Natur aus. Der Einsatz von Kraftfutter – bestehend aus Getreide oder Soja – ist gleichzeitig auf 10 Prozent beschränkt.

Gut für die Menschen …

Diese strengen Vorschriften haben zahlreiche Vorteile.

  1. Es muss weniger Getreide und Soja importiert werden und es steht mehr davon für die menschliche Ernährung zur Verfügung.
  2. Knospe-Milch hat dank dem vielen Grünfutter einen vergleichsweise hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren.
  3. Die Grasproduktion ist in der Schweiz besonders standortgerecht, denn dank den übers Jahr gut verteilten Niederschlägen, wächst in der Schweiz so viel Gras wie kaum in einem anderen Land.
  4. Wiesen und Weiden schützen den Boden vor Erosion.

… und für die Natur

Aber es ist nicht nur der hohe Anteil an Raufutter, welche die Knospe-Milch so wertvoll macht. Die Knospe-Richtlinien garantieren auch, dass die Kühe, Schafe und Ziegen im Sommer auf der Weide sind und im Winter regelmässig Auslauf erhalten. Vorschrift ist auch, dass die Wiesen, Weiden und Äcker auf den Knospe-Höfen ohne Herbizide und chemisch-synthetische Dünger bewirtschaftet werden.