Gesuchte Kulturen

Gesuchte Kulturen sind u.a. Mahlweizen, Zuckerrüben, Futterweizen, Körnermais, Körnerleguminosen für Futterzwecke und Raufutter. Die Umstellung auf die Bio Suisse Knospe ist nicht nur gut für die Natur, sondern auch finanziell attraktiv.

  • Boden: Tiefgründig, mittlere bis schwere Böden mit grosser Wasserspeicherkapazität 
  • Ausgeglichenes Klima, eher wenig Regen 
  • Probleme: Unkrautbekämpfung zur richtigen Zeit und Stickstoffdüngung  
  • Herausforderungen: hoher Anspruch der Verarbeiter bezüglich der Proteinqualität, welche mit der Stickstoffdüngung und Sortenwahl zusammenhängt  
  • Erträge in guten Lagen:
    Winterweizen: 40-55dt/ha
    Sommerweizen 35-45dt/ha  
  • Sorten: Aktuelle Sortenliste
  • Anbau mit Abnahmevertrag: Annahmestellen 
  • Weitere Informationen: Alles zum Anbau von Biogetreide
  • Böden: schwere bis mittelschwere, tiefgründige Böden ohne Verdichtungen  
  • Braucht lange Sonnenscheindauer während der Hauptwachstumszeit mit ausgeglichenem Klima ohne viel Niederschläge  
  • Probleme: Reagiert empfindlich auf Staunässe,  
  • Herausforderung: Unkrautbekämpfung beansprucht viel Zeit, Anbautechnik äusserst anspruchsvoll  
  • Erträge: 300-700 dt/ha 
  • Sorten: Aktuelle Sortenliste
  • Anbau mit Abnahmevertrag direkt mit Zucker AG:
    Beratung beim Anbau von Zuckerrüben bei Milo Stöcklin  
  • Weitere Informationen:  
    Alles zum Anbau von Bio-Zuckerrüben

 

  • Boden: Tiefgründig, mittlere bis schwere Böden mit grosser Wasserspeicherkapazität 
  • Ausgeglichenes Klima, eher wenig Regen 
  • Herausforderungen: mit zunehmender Trockenheit Ertragsminderungen 
  • Probleme: Krähenfrass und Schädlinge  
  • Ertrag auf guten Standorten und Guter Stickstoffversorgung bis 70 dt/ha  
  • Empfohlene Sortenlise
  • Weitere Informationen: Alles Infos zum Anbau von Bio-Getreide
  • Boden: tiefgründig, gut strukturiert, reich an Nährstoffen, Humus und regelmässige Versorgung mit Wasser  
  • Wärmebedürftige Pflanze (Anbau nur in günstigen Lagen Zone 1 bis 3)  
  • Probleme: Drei Wochen vor und drei Wochen nach der Blüte braucht der Mais die Hälfte des gesamten Wasserbedarfs. Wassermangel in dieser Zeit hat eine Ertragsminderung zur Folge. Ausreichende Stickstoffversorgung muss sichergestellt werden. 
  • Ertrag in guten Lagen (je nach Standort und Jahr) durchschnittlich 60-100dt/ha Körnerertrag bei 14% Feuchte  
  • Aktuelle Sortenliste Futterbau und übrige Ackerkulturen 
  • Weitere Informationen: Alles zur Vermarktung von Bio-Ackerkuluturen und zur Umstellung
  • Boden: im Rahmen von tiefgründig bis mittelschwer  
  • Klima: wasserbedürftig während der Blütezeit  
  • Probleme: empfindlich auf Blattläuse, weite Fruchtfolgen wegen Leguminosenmüdigkeit 
  • Herausforderungen: Trocknung nach der Ernte muss gewährleistet sein, Trennung auf Stufe Sammelstelle 
  • Ertrag: grosse Schwankungen  
  • Aktuelle Sortenliste Futterbau und übrige Ackerkulturen 
  • Vielfach Anbau in Mischkulturen als Stützung, wenn dies ein Zusatznutzen bringt 

 

  • Boden: tiefgründig schwer, kalkreich  
  • Klima: wasserbedürftig während der Blütezeit  
  • Probleme: empfindlich auf Blattläuse und deren übertragene Viren, Blattkrankheiten 
  • Herausforderungen: Ertragsschwankungen bei Trockenperioden während der Blüte,  
  • Ertrag: 34 dt/ha 
  • Aktuelle Sortenliste Futterbau und übrige Ackerkulturen  
  • Mögliche Mischungspartner: 
    Hafer (während Umstellung nicht gesucht)  
    Triticale (während Umstellung nicht gesucht)  
  • Weitere Informationen zu Bio-Ackerbohnen und Körnerleguminosen in Mischkultur 
  • Boden:  
    Sommer-Eiweisserbsen: tiefgründig und mittelschwer  
    Winter-Eiweisserbsen: gute Wasserdurchlässigkeit in den Wintermonaten  
  • Klima: wasserbedürftig während der Blütezeit  
  • Probleme: Spätverunkrautung während der Abreife und Blattläuse, und deren übertragene Viren 
  • Herausforderungen:grosse Ertragsschwankungen je Jahr und Standort 
  • Ertrag: 34 dt/ha 
  • Aktuelle Sortenliste Futterbau und übrige Ackerkulturen  
  • Mögliche Mischkultur: 
    Gerste (während Umstellung nicht gesucht)  
    Triticale (während Umstellung nicht gesucht)  
    Leindotter, jedoch keine Stützungswirkung (während Umstellung nicht gesucht)  
    Hafer (während Umstellung nicht gesucht)  
  • Weitere Informationen zu Bio-Eiweisserbsen und Körnerleguminosen in Mischkulturen

  

  • Boden: tiefgründig und mittelschwer 
  • Klima: wasserbedürftig während der Blütezeit  
  • Probleme: Keimfähigkeit des Saatgutes 
  • Herausforderungen: anspruchsvoller als einheimische Körnerleguminosen, herausfordernde Unkrautregulierung, Impfung für Knöllchenbildung, Anbau über 600m anspruchsvoll da die Kultur nur in den besten Klimazonen (Körnermaisregionen) gedeiht. 
  • Ertrag: 21dt/ha  
  • Aktuelle Sortenliste Futterbau und übrige Ackerkulturen 
  • Bisher noch keine Praxistaugliche Mischungspartner gefunden  
  • Weitere Informationen zu Bio-Soja und Körnerleguminosen in Mischkulturen

 

Teilen