Preise und Marktlage

Aufgrund der hohen und stetig steigenden Nachfrage sind die Richtpreise für Bio-Ackerkulturen attraktiv. Für viele Ackerkulturen wird bereits während der Umstellung der Bio-Preis oder ein Zuschlag bezahlt. So lohnt sich die Bio-Produktion schon in der Umstellung.

Bild mit Text «Bio ist unternehmerisch»

Besonders gefragt sind aktuell Mahlweizen, Zuckerrüben, HO-Sonnenblumen, Futterweizen, Körnermais, Körnerleguminosen für Futterzwecke und Raufutter. Zur aktuellen Situation beraten Sie gerne die Produktmanagerinnen Ackerkulturen von Bio Suisse oder kantonale Berater:innen.

Richtpreise und erwartete Marktpreise für 2023 (CHF/dt)

   Preise Knospe Preise Umstellung Abnehmervertrag
Brot- und Speisegetreide
Mahlweizen 107.5 101-102² Ja (zwingend bei Umstellmahlweizen)
Roggen  94 kein Markt Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln 
Dinkel  116 kein Markt Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln
Speisehafer 87 kein Markt Ja
Futtergetreide 
Gerste 80 s. Hinweis unten¹ Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln
Futterhafer 68 s. Hinweis unten¹

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Triticale 80 s. Hinweis unten¹

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Futterrogen 78 s. Hinweis unten¹

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Futterweizen 89 89

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Körnermais 85 85

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Eiweisserbsen  100 (inkl.5 Ausgleichsbeitrag) 100 (inkl.5 Ausgleichsbeitrag)

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Ackerbohnen  103 (inkl. 5 Ausgleichsbeitrag) 103 (inkl. 5 Ausgleichsbeitrag)

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Lupinen  144 (inkl. 27 Förderbeitrag) 144 (inkl. 27 Förderbeitrag)

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Futtersoja  168 (inkl. 27 Förderbeitrag) 168 (inkl. 27 Förderbeitrag)

Abnahme vor dem Anbau mit Abnehmer regeln

Ölsaaten
Sonnenblumen klassisch 153-154² kein Markt Ja
Sonnenblumen HO 157² kein Markt Ja
Raps klassisch 213-216² kein Markt Ja
Raps HOLL  216-219² kein Markt Ja
Speisesoja 220-235² kein Markt Ja
Sonstige Ackerkulturen
Zuckerrüben 170 (pro t) inkl. Prämie³  kein Markt Ja
Raufutter   gemäss Bio Suisse und Preisliste von Agridea   


¹Die Differenz von konventionellem zum Knospe-Preis wird zurückbehalten. Nach Auswertung der Erntesituation wird entschieden, ob für die einzelnen Kulturen der Knospe-Richtpreis ausbezahlt werden kann.
²erwartete Marktpreise für 2023
³Für Umstellbetriebe wird eine Prämie von CHF 40.-/t basierend auf den Konditionen der konventionellen Rüben ausbezahlt. Die Prämie ist jedoch auf 120t Rüben pro Pflanzer begrenzt. 

Bio-Spezialkulturen bereichern die Fruchtfolge. Auch für diese werden am Markt attraktive Preise bezahlt. Weitere Infos zu den einzelnen Kulturen erhalten Sie in der umfassenderen Marktübersicht.

Teilen