Knospe-Gemüse – vom Feld bis auf den Teller

Bio-Gemüse kommt aus gesundem und lebendigem Boden, der weder mit Kunstdünger noch mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln behandelt wird. Bio-Boden ist aber nicht nur die perfekte Grundlage für Bio-Gemüse, sondern erstmals auch für Teller. Mit viel Engagement hergestellt von Sabine Dambach in ihrem Töpfer-Atelier "dabisabi".

Die wunderschönen Teller können Sie jetzt gewinnen. Einfach die drei Fragen zu Bio-Gemüse beantworten und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Alles, was Sie dafür wissen müssen, finden Sie auf den folgenden Zeilen.

Viel Glück!

Der Anbau von Bio-Gemüse erfolgt ohne chemisch-synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel. Bio-Bäuerinnen und -Bauern bewirtschaften das Land im Einklang mit der Natur unter Berücksichtigung der natürlichen Kreisläufe. Entsprechend führen ein grosses Naturverständnis, Beobachtungsgabe und detailliertes Wissen über die angebauten Sorten zum Erfolg.

Gedüngt wird organisch mit Kompost oder Mist. Dieser stammt möglichst vom eigenen Hof oder von einem Nachbarbetrieb, was zusätzlich Ressourcen und Energie spart. Weil mit Dünger aus pflanzlichen und tierischen Produkten gedüngt wird, bleiben Humus, die Vielfalt der Bodenlebewesen und die Bodenfruchtbarkeit erhalten.

Unkraut entfernt der Knospe-Bauer oder die Knospe-Gärtnerin mechanisch mit viel Handarbeit. Gegen Schädlinge und Pflanzenkrankheiten setzt er bzw. sie auf krankheitstolerante, robuste Sorten, fördert in Randstreifen Nützlinge wie Schlupfwespen und achtet auf eine ausgeklügelte Fruchtfolge und Biodiversität, um Krankheiten vorzubeugen.  

Nebst dem Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel sind auch Gentechnik, Hors-sol-Produktion (bodenfreie Produktion) und Mittel zur Wachstumsförderung tabu. Bei geheizten Gewächshäusern gibt es sehr strenge Vorschriften für den Energieeinsatz.

Durch all diese Massnahmen sorgen Knospe-Betriebe für gesunde und fruchtbare Böden. Sodass die natürlichen Ressourcen auch für künftige Generationen erhalten bleiben.

Gemüse ist ein wichtiger Bestandteil moderner und gesunder Ernährung. Mit einem hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt und vielen Ballaststoffen ist Gemüse essenziell für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Im Rahmen einer gesunden Ernährungsweise haben Bio-Produkte klare Vorteile. Bio-Produkte enthalten mehr wertvolle Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Vitamin C und viele sekundäre Pflanzenstoffe, welche eine gesundheitsfördernde Wirkung haben.

Auch beim Gehalt an Schwermetallen, Nitraten oder Pestizidrückständen schneiden Bio-Produkte deutlich besser ab als konventionelle Produkte. Gemäss wissenschaftlichen Studien sind zum Beispiel Blattgemüse deutlich weniger mit Nitrat und Pestizidrückständen belastet, weshalb sie auch für Kinder ideal sind. Hier schneidet die Knospe sehr gut ab.

Schweizer Bio-Gemüse liegt wortwörtlich nah. Kurze Transportwege brauchen weniger Energie und schonen die Umwelt. Immer mehr Konsument*innen möchten sich nachhaltig ernähren und fragen saisongerechte Produkte aus der Schweiz nach. Das bedeutet, Tomaten und Kopfsalat gibt es im Sommer, Lagergemüse wie Karotten und Sellerie im Winter. Natürlich nicht nur. ;-)

Welche Gemüsesorten wann Saison haben, finden Sie in unserem Saisonkalender

Gemüse ist ein kulinarischer Genuss – unzählige Zubereitungs- und Kombinationsmöglichkeiten lassen keine Wünsche offen.

Zu den Rezepten