Pikantes Bio-Shortbread mit Forellenröschen

Pikantes  Bio-Shortbread mit Forellenröschen

Zutaten

Short Bread:

  • 80 g Bio-Butter, weich
  • 100 g Bio-Gruyère, fein gerieben
  • 0,5 dl Bio-Rahm
  • ¼ TL Bio-Backpulver
  • 125 g Bio-Mehl
  • 3 EL Bio-Sesamsamen
  • 12 dünne Tranchen geräucherte Bio-Lachsforelle, ca. 150 g
  • 6 TL Bio-Hüttenkäse
  • Bio-Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung
  1. Für das Shortbread die Butter sehr schaumig rühren. Gruyère und Rahm dazugeben und darunter rühren. Backpulver und Mehl mischen und mit der Buttermasse kurz verkneten. Den Teig zu einer 5 cm dicken Rolle formen. In Sesamsamen rollen und in Folie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
  2. Knapp 1 cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Die Ränder mit einer Gabel verzieren. In der Mitte des auf 180 ºC vorgeheizten Ofens ca. 15 Minuten goldgelb backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
  3. Für die Forellenröschen 1–2 Tranchen geräucherte Lachsforelle aufwickeln. Zu breite Tranchen halbieren. Während dem Wickeln die Tranchen zu Röschen formen.
  4. Auf jedes Shortbread 1 TL Hüttenkäse geben und 1 Forellenröschen daraufsetzen. Mit Schnittlauch garnieren.

Weitere Rezepte

Gerichte
Menugang