MENU

News-Eintrag


31.05.2018 | SCHWEIZER BIOWEINPREIS 2018: HOHE QUALITÄT IN ALLEN REGIONEN

Der Schweizer Bioweinpreis wird bereits zum fünften Mal vergeben und dokumentiert die kontinuierlich steigende Qualität der Schweizer Bio-Weine. Roland und Karin Lenz werden nach 2015 zum zweiten Mal "Schweizer Biowinzer des Jahres". Insgesamt wurden acht Siegerweine ausgezeichnet. Der Wettbewerb wird von VINUM unter dem Patronat von Bio Suisse durchgeführt.
Trotz zum Teil widriger Witterungsbedingungen überzeugten die Schweizer Bio-Winzerinnen und Bio-Winzer auch dieses Jahr mit der hohen Qualität ihrer Weine und das in nahezu allen Regionen. Das Qualitätsstreben ist ungebremst. Auch der Anteil an Rebflächen, die biologisch bewirtschaftet werden, nimmt weiterhin zu. Die Gewinner Roland und Karin Lenz bewirtschaften ihren Betrieb, das grösste Bio-Weingut der Schweiz, bereits seit 1996 nach biologischen Richtlinien. Sie bauen rund zur Hälfte traditionelle und pilzwiderstandsfähige Rebsorten an.

DER WETTBEWERB

Zum fünften Schweizer Bioweinpreis reichten 36 Winzerinnen und Winzer 175 Weine ein. Alle Weine der insgesamt acht Wettbewerbskategorien, inklusive der dieses Jahr neu eingeführten Kategorie Bio-Schaumweine, wurden in einem zweistufigen Auswahlverfahren blind verkostet und bewertet. Nach der Benotung durch die VINUM-Redaktion wurden die jeweils fünf besten Gewächse jeder Kategorie Mitte Mai an der Finalverkostung von Grund auf neu bewertet. Wie im vergangenen Jahr wurden die Sieger von einer Fachjury erkoren. Dieses Profipanel bestand aus Weinexpertinnen und -experten der gesamten Schweiz.
Neben den besten Rot- und Weissweinen wurde der "Schweizer Biowinzer des Jahres" gekürt - die Auszeichnung erhält, wer mit seinem bestklassierten Weisswein und seinem bestklassierten Rotwein im Final die höchste Durchschnittsnote erreicht. Die Preise wurden im Rahmen einer öffentlichen Siegerverkostung verliehen. Der Wettbewerb wird von VINUM unter dem Patronat von Bio Suisse durchgeführt. Durch die Erweiterung der Wettbewerbskategorien ist das Interesse an der Teilnahme weiter gestiegen.

DIE JURY


Hans Georg Babits, Académie du Vin, Zürich | Paul Blume, Sommelier, Zürich | Isaia Broggini, Sommelier und Sales Manager Premium Market Wyhus Belp | Beat Caduff, Gastgeber "Caduff's Wineloft" | Carsten Fuss, Weinakademiker | Nicole Harreisser, Redaktion VINUM, Zürich | Alain Kunz, Journalist | Paul Liversedge MW, Weinhändler und Consultant | Eva Pensel, Redaktion VINUM, Zürich | Gabriel Tinguely, Weinjournalist, Liebefeld | Anna Valli, Sommelière, Riva San Vitale | Thomas Vaterlaus, Chefredaktor VINUM, Zürich | Samuel Wyssenbach, Produktmanager Wein Bio Suisse, Basel

SCHWEIZER BIOWEINPREIS 2018: DIE SIEGER IM ÜBERBLICK


Biowinzer des Jahres:
Bioweingut Roland und Karin Lenz | Roland und Karin Lenz | Uesslingen (TG)

Gewinner traditionelle Rebsorten weiss
St. Gallen AOC Walenstadt Sauvignon Blanc 2017 | Casanova WeinPur | Walenstadt (SG) | 17.7

Gewinner traditionelle Rebsorten rot
Graubünden AOC Monolith Pinot Noir unfiltriert 2016 | Weingut Obrecht | Jenins (GR) | 17.7

Gewinner PIWI -Sorten weiss
Luzern AOC Solaris Barrique 2016 | Bioweingut Sitenrain | Meggen (LU) | 17

Gewinner PIWI-Sorten rot
Basel-Landschaft AOC Cabernet Jura Im Steinbruch 2016 | Quergut Rebberg im Steinbruch | Arlesheim (BL) | 17.4

Gewinner Cuvée weiss
Svizzera Italiana IGT Alma 2017 | Azienda Agricola Bianchi | Arogno (TI) | 17.4

Gewinner Cuvée rot
St. Gallen AOC Walensee Südwind Barrique 2016 | Bosshart + Grimm Bio-Weingärten | Berschis (SG) | 17

Gewinner Weine mit Restsüsse
Terre de Sienne 2014 | Christian Rossel | Hauterive (NE) | 17.9

Gewinner Bio-Schaumweine
Aargau AOC Fricker Crémant Brut 2014 | Weingut FiBL | Frick (AG) | 17.5


DIE WEITEREN FINALWEINE


Traditionelle Rebsorten weiss
• St. Gallen AOC Walenstadt Chardonnay Seemühle 2016 | Casanova WeinPur AG, Walenstadt SG │ 17.5 Punkte
• Zürichsee AOC Sauvignon Blanc Turmgut 2017 | Turmgut, Meilen ZH │ 17.2 Punkte
• Auvernier AOC Savagnin Blanc 2016 | La Maison Carree, Auvernier NE │ 17 Punkte
• Zürich AOC Räuschling vom Rheinfall 2016 | Winzerkeller Strasser, Uhwiesen ZH │ 16.8 Punkte

PIWI -Sorten weiss
• La Côte AOC Johanniter 2016 | Domaine la Capitaine, Begnins VD │ 16.9 Punkte
• Schweizer Landwein Cal 32-7 2017 | Bioweingut Karin und Roland Lenz, Uesslingen TG │ 16.9 Punkte
• Zug AOC Solaris Rischer 2016 | Bioweinbau Risch GmbH Rotkreuz ZG │ 16.8 Punkte
• Schaffhausen AOC Muscaris 2017 | Bioweingut Stoll, Osterfingen SH │ 16.1 Punkte

Cuvée weiss
• St. Gallen AOC Cuvée blanc Zwicky weiss 2017 | Bosshart + Grimm Bio-Weingärten, Berschis SG │ 17.3 Punkte
• Valais AOC Ubbio assemblage de Cépages Blanc 2017 | Jean-René Germanier,Vétroz VS │ 17.3 Punkte
• Schweizer Landwein Quarteto weiss 2017 | Bioweingut Karin und Roland Lenz, Uesslingen TG │ 17 Punkte
• Zürich AOC Fumé Chardonnay & Räuschling Barrique 2016 | Winzerkeller Strasser, Uhwiesen ZH │ 17 Punkte

Traditionelle Rebsorten rot
• Schweizer Landwein Handwerk rot 2016 | Bioweingut Karin und Roland Lenz, Uesslingen TG │ 17.5 Punkte
• Vully AOC - Fribourg Colline 1789 2016| Le Petit Chateau Môtier FR │ 17.4 Punkte
• St. Gallen AOC Calvinza Pinot Noir Barrique 2016| Weingut Calvinza Walenstadt, Walenstadt SG | 17.4 Punkte
• Vully AOC Fribourg Pinot Noir Aime Terre de Mur 2016 | Javet & Javet, Lugnorre FR │ 17.3 Punkte

PIWI -Sorten rot
• Schweizer Landwein Cabernet Barrique 2016 | Bioweingut Karin und Roland Lenz, Uesslingen TG │ 17.2 Punkte
• Luzern AOC Cabernet Jura 2016 | Rebbaugenossenschaft Sonnenberg, Kriens LU│ 17.1 Punkte
• Aargau AOC Schinznacher Léon Millot 2016 | ck-Weine, Schinznach Dorf AG │ 17 Punkte
• St. Gallen AOC Cabernet Jura Fluehölzli 2016 | Stiftung Balm, Jona SG | 16.8 Punkte

Cuvée rot
• Aargau AOC Fricker Gamay Reichensteiner Spätlese 2016 | Weingut FiBL, Frick AG │ 16.8 Punkte
• Zürichsee AOC Merlot-Cabernet 2016 | Turmgut, Meilen ZH │ 16.7 Punkte
• Zürich AOC Symphonie Rouge 2015 | Winzerkeller Strasser, Uhwiesen ZH │ 16.6 Punkte
• Vaduz AOC Le Rendez-Vous 2015 | Harry Zech Weinbau, Schaanwald LI | 16.5 Punkte

Weine mit Restsüsse
• La Côte AOC Pinot Gris Vengeance tardive 2016 | Domaine la Capitaine, Begnins VD │ 17.5 Punkte
• St. Gallen AOC Walenstadt Süss 2017 | Casanova WeinPur AG, Walenstadt SG │ 17.1 Punkte
• Aargau AOC Cabernet Jura Sforzato 2015 | ck-Weine, Schinznach Dorf AG │ 16.8 Punkte
• Luzern AOC Solaris 2017 | Bioweingut Sitenrain, Meggen LU | 16.6 Punkte

Bio-Schaumweine
• Neuchâtel AOC Cuvée Eclat Blanc de Noirs | Mauler & Cie SA, Môtier NE | 17.2 Punkte
• Bielersee AOC Muscat Bleu 2014 | Bruno Martin biovin, Ligerz am Bielersee BE | 17 Punkte
• Svizzera Italiana IGT Marà Rosé Brut | Azienda Agricola Bianchi, Arogno TI | 16.8 Punkte
• Liechtenstein Metamorphosis Brut 2016 | Harry Zech Weinbau, Schaanwald LI | 16.6 Punkte


DEGUSTATION IN LAUSANNE

Am 11. Juni 2018 findet in Lausanne von 17 bis 20 Uhr eine Degustation der Siegerweine statt:
Carlton Boutique Hôtel Lausanne. Weitere Informationen: www.vinum.ch/bio-lausanne

WEITERE INFORMATIONEN

www.bioweinpreis.ch
www.bioaktuell.ch/markt/biomarkt/biowein.html

MEDIENKONTAKT

Ania Biasio, Verantwortliche Medienstelle Bio Suisse, Tel. 061 204 66 46, ania dot biasio at bio-suisse dot ch
Nicole Harreisser, Redaktion VINUM, Tel. 044 268 52 19, nicole dot harreisser at vinum dot ch

DOWNLOADS:

Medienmitteilung als PDF 238 KB
Biowinzer des Jahres Roland und Karin Lenz (Fotocredit: VINUM - Europas Weinmagazin/Siffert): JPG 4752 KB
Spezialpublikation als PDF 1463 KB

DAS NEUSTE AUS DER BIOWELT ERFAHREN. ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER