Bio-Bologneser Gratin

Bio-Bologneser Gratin

Zutaten

  • 250-300 g Teigwaren
  • 500 g geschnetzeltes Bio-Rindfleisch, vom Metzger in kleinere Stücke als üblich schneiden lassen
  • Bio-Öl oder Bratbutter
  • 300 g Bio-Rüebli, gerüstet, fein gerieben
  • ½ Bio-Sellerie, ca. 300 g, gerüstet, fein gerieben
  • ½ Bio-Lauch, gerüstet, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Bio-Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Bio-Knoblauchzehe, gepresst, nach Belieben
  • 75 g Bio-Tomatenpüree
  • 1 dl Bio-Bouillon
  • 0,5 dl Bio-Rahm
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer, Paprika
  • 1 TL gehackter Bio-Oregano
  • 75 g Bio-Gruyère, gerieben

  • 1 Gratinform von 3 l Inhalt
  • Bio-Butter für die Form

Zubereitung
  1. Teigwaren in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgiessen. In die ausgebutterte Gratinform geben.
  2. Fleisch portionenweise rundum kräftig anbraten, beiseite stellen. Gemüse, Zwiebel und Knoblauch in derselben Pfanne andämpfen. Tomatenpüree und Fleisch dazugeben, mischen. Mit Bouillon und Rahm ablöschen, aufkochen, würzen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 25-30 Minuten schmoren. Auf die Teigwaren in der Gratinform geben, nach Belieben mischen, flach streichen. Mit Käse bestreuen.
  3. In der Mitte des auf 220°C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten gratinieren.
Zubereitungshinweis Von der Bolognese-Sauce die doppelte Menge zubereiten und tiefkühlen. Haltbarkeit: 2-3 Monate. Geschnetzeltes nach Belieben durch Bio-Hackfleisch ersetzen.

Weitere Rezepte

Gerichte
Menugang