MENU

News-Eintrag


15.11.2017 | 25 PROZENT BIO-BETRIEBE IN DER SCHWEIZ BIS 2025

Ein Viertel der Schweizer Landwirtschaftsbetriebe soll bis 2025 biologischen Landbau betreiben. Das haben die Delegierten von Bio Suisse mit der Strategie "Avanti 2025" an ihrer Herbst-Versammlung in Olten beschlossen.
"Bio ist nicht mehr Nische, sondern zunehmend prägend in Produktion, Verarbeitung, Handel, Konsum und Gesellschaft", erklärte Daniel Bärtschi, Geschäftsführer von Bio Suisse anlässlich der Herbst-Delegiertenversammlung. "Mit Avanti 2025 haben wir uns für die Entwicklungs-phase bis 2025 deshalb klare, ambitionierte Ziele gesetzt", Avanti 2025 löst die Verbands-politik von 2008 ab und wird den Verbandsmitgliedern in den nächsten Jahren als Leitplanke für ihre Aktivitäten dienen.

15 PROZENT BIO-MARKTANTEIL


Die Strategie bis 2025 gibt vor: Über 25 Prozent der Schweizer Landwirtschaftsbetriebe sind biozertifiziert (2016: 13,2%), davon mehr als 95 Prozent nach den Richtlinien von Bio Suisse; mindestens tausend Lizenznehmer oder Markennutzer arbeiten mit der Knospe (2016: 885); der Marktanteil der nach Bio Suisse Standard produzierten Bio-Produkte am Schweizer Lebensmittelmarkt beträgt mindestens fünfzehn Prozent (2016: 8,4%); die Knospe-Betriebe entwickeln sich hin zu noch mehr Nachhaltigkeit; die Konsumierenden schätzen, kaufen und geniessen die Knospe-Lebensmittel; der Verband Bio Suisse mit seinen 32 Mitglied-Organisationen ist Themenführer rund um Bio - vom Feld bis auf den Teller.

Im Weiteren votierten die Delegierten für eine von der strategischen und operativen Verbands-führung unabhängige Rekursstelle (URS). Die URS wird künftig über Rekurse von Einzel-mitgliedern oder Lizenznehmern gegen Vollzugsentscheide aufgrund von Richtlinien und Reglementen befinden. Zudem genehmigten sie die Jahresplanung und das Budget 2018. Am Schluss der Versammlung zeigte Thomas Anken von Agroscope auf, was Smart Farming in Zukunft zum Bio-Landbau beitragen könnte.

WEITERE INFORMATIONEN

Lukas Inderfurth, Leiter Kommunikation Bio Suisse, Tel. 079 682 22 86, lukas.inderfurth@bio-suisse.ch

DOWNLOADS

Die Medienmitteilung als PDF 88 KB

DAS NEUSTE AUS DER BIOWELT ERFAHREN. ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER