MENU

Ackerbaubeiträge


KNOSPE-ACKERBAUPROJEKTE 2017, JETZT PROJEKTE EINREICHEN



Bio Suisse vergibt im Frühling 2016 Beiträge für Projekte zur Entwicklung des Bio-Ackerbaus in der Schweiz.

Mit den Beiträgen der Knospe-Ackerbauern konnten dieses Jahr wiederum verschiedene Projekte zur Weiterentwicklung des Bioackerbaus unterstützt werden. Neben der Unterstützung von bisherigen Projekten in den Bereichen Proteinversorgung, Weizenqualität, Bodenbearbeitung, Raps und Kartoffeln, konnten auch neue Projekte zu Buchweizen oder Untersuchungen zur Vorbeugung von Leguminosenmüdigkeit gefördert werden.

Insgesamt stehen jährlich rund 220'000 Franken für die Weiterentwicklung des Knospe-Ackerbaus zur Verfügung.



SCHWERPUNKTE


Für die Vergabe der Beiträge für Projekte im 2017 wurden durch die Fachkommission Ackerkulturen der Bio Suisse wiederum Kriterien definiert. Eingereichte Projektanträge müssen ein bis mehrere dieser Kriterien erfüllen:





  • Flächenmässige Bedeutung für den Biolandbau oder Potenzial einer grösseren Fläche oder Anzahl Bioproduzenten zu Gute zu kommen Forschungsbedarf zu ackerbaulichen Herausforderungen
  • Nachfrage auf dem Markt und Marktpotential
  • Bedeutung für die Diversität in der Fruchtfolge
  • Imagewirkung

Die Projektanträge werden durch die Fachkommission Ackerkulturen beurteilt und anschliessend durch das Wissensgremium von Bio Suisse, welches dem Vorstand untersteht verabschiedet.
Die Projekte können ein- oder mehrjährig sein. Für mehrjährige Projekte muss jedes Jahr ein Antrag gestellt werden.

SO REICHEN SIE IHREN PROJEKTANTRAG EIN

Die Projekte werden jeweils im Frühling für das Folgejahr vergeben: Antragsteller können Ihre Projekte bis 5. Februar 2016 einreichen. Im Frühling entscheidet das Wissensgremium von Bio Suisse, welche Projekte im Jahr 2017 unterstützt werden. Bitte verwenden Sie für die Eingabe die Vorlage auf untenstehendem Link.

RAHMENBEDINGUNGEN

Die Projekte müssen sich auf konkrete Fragestellungen zum Bio-Ackerbau beziehen und einige der oben erwähnten Kriterien erfüllen. Als Orientierung dient auch die Prioritätenliste nach Kulturen, welche auf untenstehendem Link zu finden ist.
Jeweils bis Ende November des Projektjahres muss bei mehrjährigen Projekten ein Zwischenbericht abgeliefert werden, bei einjährigen Projekten hingegen ein Abschlussbericht. Der Unterstützungsbeitrag wird nach Einreichen und Genehmigung des jährlichen Projektberichts ausbezahlt. Die Publikation der Resultate sowie ein mögliches Vorstellen im Rahmen von Tagungen erfolgt in Absprache mit Bio Suisse.

UNTERLAGEN



Bitte verwenden Sie die oben stehende Vorlage für Ihre Projekteingabe und senden diese an Andreas Messerli (Bio Suisse).

KONTAKTADRESSE UND WEITERE INFORMATIONEN

Andreas Messerli
Produktmanager Ackerkulturen

Bio Suisse
Peter Merian-Strasse 34
CH-4052 Basel

Tel. 061 204 66 66
Fax 061 204 66 11


email: andreas dot messerli at bio-suisse dot ch

Wir freuen uns über innovative Ideen!

DAS NEUSTE AUS DER BIOWELT ERFAHREN. ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER