MENU

Biodiversität


BIODIVERSITÄT


MEHR VIELFALT AUF BIOBETRIEBEN

Seltene Feldlerchen oder rare Laufkäferarten - beide stehen für die Lebensvielfalt in der Landwirtschaft und sind auf Biobetrieben häufiger anzutreffen als anderswo. Das kommt nicht von ungefähr. Der Bio-Landbau fördert natürliche Lebensprozesse und unterstützt die Wechselbeziehungen zwischen Ökosystemen, Arten und Genen. Mit dem Verzicht auf Herbizide, Wachstumsregulatoren und chemisch-synthetische Pestizide, mit einer möglichst lückenlosen Bodenbedeckung und mit einem vielfältigen Bewuchs der Ackerflächen erhalten die Biobauern einen lebendigen und gesunden Boden als Basis für frische Biolebensmittel und eine hohe Biodiversität. Zudem arbeiten die Biobäuerinnen und Biobauern auch an der Weiterentwicklung der Biodiversität: Mit erneuerten Richtlinien zur Biodiversität und mit Beratungsprojekten auf den Knospe-Höfen wird die Biodiversität weiter gefördert.

DAS NEUSTE AUS DER BIOWELT ERFAHREN. ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER